Stürzt der Präsident des DRV?

img 5368

Eher ist das Gegenteil der Fall. Siegfried Kaidel ließ es sich in Leipzig nicht nehmen, den Gewinnerinnen des Rennens im Frauen-Einer selber zu gratulieren. Mussten die Kadersportler und Willige am Samstag noch den April-Scherz Ergometertest wahrnehmen, folgte heute der lange Kanten auf dem Saale-Leipzig-Kanal. 6000m bei günstigen Wetter sorgten für sehr schnelle Zeiten. Das freut die Sportler.

Konnte sich im Fraueneiner Annekatrin Thiele auf ihrem Heimgewässer vor Charlotte Reinhardt und Michaela Staelberg behaupten, musste Tim Grohmann zumindest Tim Ole Naske vorbeilassen.

Leipziger Frühjahrslangstrecke 2017

Nächsten Sonntag bevölkern wieder die Spitzenruderer des Deutschen Ruderverbands den Saale-Leipzig-Kanal. Aktuell sind über 450 Sportler gemeldet. Dies ist damit ein toller Auftakt in das Ruderjahr 2017 in Leipzig. Das Jahr ist wieder gefüllt mit Veranstaltungen, nicht nur von unserem Verein. Unser zweites Highlight wird aber wieder die RuderBundesliga im August.

Doch der August ist noch weit, konzentrieren wir uns also auf den kommenden Sonntag. Das Meldeergebnis ist online. Die Ergebnisse auch (kleiner Scherz).

Wer helfen kann, meldet sich bitte bei Kathrin Markowski oder im Verein.

Dietmar

Wintertalentiade 2017

Pünktlich um 7 Uhr fuhren wir am 12.03. mit 18 Sportlern und 4 Trainern zur Talentiade nach Dresden. Hierbei unterstützen uns auch Herr und Frau Walther, die eines der 3 Fahrzeuge fuhren. Hierfür möchten wir ihnen herzlich danken! Bereits kurze Zeit nach unserer Ankunft begann auch schon die Wettkampfvorbereitung. Die Startnummern wurden verteilt und die obligatorische Erwärmung mit allen Teilnehmern wurde durchgeführt.

Bericht zum Winterlager in Korenov vom 11.02.2017 bis 18.02.2017

Trotz Magengrummeln und Hatschi bis auf blaue Flecken unfallfrei

Morgens 06:45 Uhr sammelte sich bei einsetzendem Schneefall eine Menschtraube aus Eltern, Sportlern und Betreuern vor dem Sportgymnasium Leipzig. Pünktlich 07:00 Uhr stand unser Bus zur Abfahrt bereit und alle stiegen nach den üblichen Verabschiedungszeremonien ein. Nach einem Zwischenstopp in Dresden um die Jungs und Mädels des DRC aufzunehmen, die willkommene Pause wurde von einer kleinen Gruppe für eine kurze Besichtigung der Sanitärräume im Bootshaus Dresden – Cotta genutzt.

Bericht zum Winterlager in Korenov vom 11.02.2017 bis 18.02.2017

Trotz Magengrummeln und Hatschi bis auf blaue Flecken unfallfrei

Morgens 06:45 Uhr sammelte sich bei einsetzendem Schneefall eine Menschtraube aus Eltern, Sportlern und Betreuern vor dem Sportgymnasium Leipzig. Pünktlich 07:00 Uhr stand unser Bus zur Abfahrt bereit und alle stiegen nach den üblichen Verabschiedungszeremonien ein. Nach einem Zwischenstopp in Dresden um die Jungs und Mädels des DRC aufzunehmen, die willkommene Pause wurde von einer kleinen Gruppe für eine kurze Besichtigung der Sanitärräume im Bootshaus Dresden – Cotta genutzt.