Hängerbergung

Manchmal kommt man sich vor, als wäre man von Id... umzingelt.

Diese Einschätzung ist das Ergebnis von den Ereignissen vom letzten Wochenende.

Mitgliederversammlung 2017

Die Mitgliederversammlung 2017 ist seit Donnerstag Geschichte. Der Haushalt für das laufende Jahr beschlossen, die aktuell notwendigen Wahlen sind auch durchgeführt.

Einen genaueren Bericht werde ich noch nachreichen. Viel wichtiger ist natürlich, was daneben im Bootshaus passiert.

Bild 20170518 210908Wir haben wieder einen Unterstand vor den Bootshallen. Somit kann die Mastersgruppe vor dem Training detailiert abstimmmen, was das Ziel der einzelnen Trainingseinheiten sein soll. Ok, die anderen Trainingsgruppen dürfen natürlich auch Platz nehmen. Seid aber noch vorsichtig, Donnerstag hätte es noch hässliche Flecken gegeben, das Holz war frisch gestrichen!

 

Viel Spaß beim Sitzen,

Dietmar

Newsletter des SC DHfK

Unser Verein hat einen neuen Newsletter herausgegeben. Wer ihn nachlesen möchte, kann dies hier tun.

Dietmar

Bootstaufe 30.03. 2017

Unsere Ruderinnen und Ruderer des Sportgymnasiums Leipzig, bedanken sich recht herzlich für 2 neue Boote.

Am 30.03.2017 war es so weit, wir durften zusammen mit den Taufpaten (Annika Boeck, Lina Wilde, Leonie Korn) und den Trainern (Frau Noack, Herr Scholl, Herr Eidam) sowie unseren Ehrengästen Herr Rädler (Schulleiter des Sportgymnasium Leipzig) und Frau Pöhlandt (Verwaltungsleiterin des Sportgymnasium Leipzig) unsere neuen Boote, fast ganz traditionell taufen. Im Gegensatz zu einer traditionellen Schiffstaufe wird bei einem Rennboot im Rudersport die Flasche Sekt nicht gegen den Bootsrumpf geworfen. Die Taufpaten bekamen jeweils ein Glas Sekt, dann erzählte uns Lina kurz etwas über die Herkunft des Namens für den neuen Doppelzweier „Skadi“, Annika goss den Sekt über den Schriftzug am Bug des Bootes und schlug mit dem Glas gegen den Ausleger. Nach dem zweiten Versuch zersprang auch endlich das Glas.

Stürzt der Präsident des DRV?

img 5368

Eher ist das Gegenteil der Fall. Siegfried Kaidel ließ es sich in Leipzig nicht nehmen, den Gewinnerinnen des Rennens im Frauen-Einer selber zu gratulieren. Mussten die Kadersportler und Willige am Samstag noch den April-Scherz Ergometertest wahrnehmen, folgte heute der lange Kanten auf dem Saale-Leipzig-Kanal. 6000m bei günstigen Wetter sorgten für sehr schnelle Zeiten. Das freut die Sportler.

Konnte sich im Fraueneiner Annekatrin Thiele auf ihrem Heimgewässer vor Charlotte Reinhardt und Michaela Staelberg behaupten, musste Tim Grohmann zumindest Tim Ole Naske vorbeilassen.